Sonntagsgottesdienste in St. Martinus

Bischof Felix Genn schreibt: „Ich freue mich, dass wir unter bestimmten Rahmen-bedingungen ab dem 1. Mai wieder Gottesdienste unter Beteiligung von Gläubigen feiern können. Denn letztlich lebt und braucht der Glaube die Gemeinschaft.

Zugleich muss der Gesundheitsschutz für uns alle weiterhin die höchste Priorität haben. Von daher ist es sehr wichtig, dass wir uns an die Vorgaben zur Feier von Gottesdiensten halten. Vor allem müssen wir weiter achtsam sein und auf Abstand bleiben, damit niemand sich in den Gottesdiensten mit dem Virus ansteckt. Ich bin zuversichtlich, dass sich alle, die vor Ort für die Feier der Gottesdienste zuständig sind, aber auch die Gläubigen selbst, hier sehr verantwortlich verhalten werden.“

 

Für die Gottesdienste in der Pfarrei St. Martinus bedeutet das: Es wird in insgesamt 6 Kirchen Gottesdienst gefeiert. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen, diese sind deutlich markiert. Am Eingang werden die Hände desinfiziert. In der Kirche, besonders aber beim Betreten und Verlassen der Kirche wird auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m geachtet. An jeder Kirche gibt es ein Team, das den Gottesdienst-Teilnehmern die Plätze zuweist und auf die Einhaltung der Vorgaben achtet. Dadurch kann es zu Verzögerungen kommen. Wir bitten daher, mindestens 10 Minuten vor Beginn vor der Kirche zu sein. Alle Kirchen sind 30 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes geöffnet. Wenn die max. Personenzahl erreicht ist, bitten wir um ihr Verständnis, dass keine weiteren Personen mehr in die Kirche gelassen werden. Menschen aus den Risikogruppen raten wir von der Mitfeier des Gottesdienstes ab!

 

Die Gottesdienste und die max. Anzahl der Personen, die mitfeiern können:

 

Sa., 17:00 St. Lucia (30 Personen), Gärtnerstr. 29,

Sa., 18:30 St. Konrad (34 Personen), Homberger Str. 344,

So., 09:30 St. Barbara (50 Personen), Donaustr. 120,

So., 10:00, St. Martinus, Repelen (70 Personen), Leuschnerstr. 25,

So., 11:00 St. Marien (50 Personen), Königsberger Str. 102,

So., 11:15 St. Ida (98 Personen), Eicker Grund 102.